Seiteninhalt

Gemeinde Heringsdorf

Die Gemeinde Heringsdorf liegt im nördlichen Teil des Kreises Ostholstein (Schleswig-Holstein) und ist eine amtsangehörige Gemeinde des Amtes Oldenburg-Land.

Die Gemeinde grenzt im Norden an die Gemeinde Neukirchen und im Osten an die Ostsee. Im Süden liegt die Gemeinde Grube und im Westen liegen die Gemeinden Göhl und Gremersdorf. 

Zahlen und Daten

  • Einwohner der Gemeinde:   1.101    (Stand am 31.12.2015)
  • Fläche der Gemeinde:         29,42 km²
  • Anzahl der Ortschaften:      11
  • Geographische Lage:          11°00'16'' Ost, 54°18'01'' Nord

Ortschaften

Zum Gemeindegebiet der Gemeinde Heringsdorf gehören
11 Ortschaften:

Heringsdorf, Augustenhof, Fargemiel, Görtz, Kalkberg, Klötzin, Rellin, Siggen, Steenshof, Süssau, Weilandtshof

Wappen

"Von Blau und Gold im Wellenschnitt erhöht geteilt. Oben ein silberner Hering, unten ein abgebrochener roter Kreuzstab."

Historisches

Unsere Gemeinden haben eine jahrhundertlange Vergangenheit. Wir haben für Sie einige interessante Daten zusammengetragen:

  

1303 erstmalige Erwähnung des Ortes Heringsdorf
1880 Bildung der Gemeinde Heringsdorf als Amtsbezirk
30.09.1928 Gutsbezirk Görtz wird von der Gemeinde Heringsdorf eingemeindet
01.04.1935 Eingliederung der Gemeinden Rellin und Klötzin in die Landgemeind Heringsdorf
01.04.1939 Eingliederung der Gemeinde Fargemiel
1957 Neubau der Schule in Heringsdorf
01.04.1970 Neubildung vom Amt Land Oldenburg zusammen mit den Gemeinden Göhl, Gremersdorf und Neukirchen
1993 Bildung eines Schulverbandes mit der Gemeinde Neukirchen 
1993 Umbau der Schule zu einer Kindertagesstätte "Zwergenburg"
01.01.2011 Bildung des Schulverbandes Oldenburg-Land

   

Einrichtungen

  • 1 Kindertagesstätte "Zwergenburg"
  • 2 Ortswehren der FF Gemeinde Heringsdorf
  • 1 Jugendfeuerwehr
  • 1 Sportplatz
  • 1 Strandhalle