Seiteninhalt
13.07.2017

Bundestagswahl 2017: Wichtige Hinweise für im Ausland lebende Deutsche

Nach § 12 des Bundeswahlgesetzes sind Deutsche, die außerhalb der Bundesrepublik Deutschland leben, bei Vorliegen der gesetzlich festgelegten Voraussetzungen wahlberechtigt und können auch von außerhalb des Bundesgebietes durch Briefwahl an der Wahl teilnehmen.

Werden Sie gleichzeitig von der Regierung des Staates, in dem Sie leben, als eigener Staatsangehöriger in Anspruch genommen, sollten Sie sich rechtzeitig bei den Behörden des Staates, dessen Staatsangehörigkeit Sie neben der deutschen besitzen, darüber informieren, ob Ihnen aus der Wahlteilnahme persönliche Nachteile erwachsen können.

Sie haben die Möglichkeit den „Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis und zu der Versicherung an Eides statt für im Ausland lebende Deutsche“ unter dem unten genannten Link herunterzuladen. Sollte diese Möglichkeit nicht bestehen, können Sie gerne schriftlich, telefonisch oder per Email Kontakt mit mir aufnehmen und wir werden den Antrag schnellstmöglich postalisch auf den Weg bringen.

 

Weiterleitung zum ausfüllbaren PDF-Dokument:

https://www.bundeswahlleiter.de/dam/jcr/dc589523-d709-4c43-adbc-9342dda468ad/bwo_anlage-2_ausfuellbar.pdf

 

 

Autor/in: Britta Dieg-Loyek